Fachkraft für Metalltechnik Fachrichtung Zerspanungstechnik

Als Fachkraft für Metalltechnik mit Fachrichtung Zerspanungstechnik stellst Du Werkstücke her, indem Du diese fräst, schleifst oder drehst. Dabei handelt es sich um spanabhebende Fertigungsverfahren.

Empfohlener Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Fachrichtung bei W. MÜLLER

Zerspanungstechnik

Die Aufgaben als Fachkraft für Metalltechnik mit Fachrichtung Zerspanungstechnik

Fachkräfte für Metalltechnik verarbeiten Metall‐Rohlinge anhand von fertigen technischen Zeichnungen und detaillierten Anweisungen. Sie spannen sie in Haltevorrichtungen ein und richtest sie aus. Anschließend überlegen Sie sich die passenden Bearbeitungsschritte und wählen die richtigen Maschinen aus. Anschließend bringen Sie die Werkstücke z.B. mit Fräsmaschinen auf die gewünschte Länge und Stärke. Auch Profile und Aussparungen und Bohrungen werden eingearbeitet.

Die Arbeitsweise ist stets extrem präzise. Alle Bauteile müssen millimetergenau gefertigt werden, da sie sonst nicht passgenau sind und die Maschinen, in denen sie eingebaut werden, beschädigen können. Daher ist die Überwachung der Zerspanungsprozesse äußerst wichtig.


Ausbildung und Anforderungen

Du bringst großes Interesse an Physik und Mathematik mit und arbeitest geduldig und präzise. Es handelt sich um eine duale Ausbildung, in der die Ausbildungszeit zum Teil in der Schule und zum anderen Teil in Deinem Betrieb stattfindet. Die Berufsschule bringt Dir das nötige Hintergrundwissen bei.

Du lernst in Deiner Ausbildung wie Du technische Unterlagen wie technische Zeichnungen und Stücklisten richtig liest und verstehst und alles über die verschiedenen spanabhebenden Fertigungsverfahren. Außerdem erfährst Du, wie Du mit CNC‐Programm umgehen musst und wie Du die richtigen Fertigungsparameter ermittelst. Du lernst geeignete Werkzeugmaschinen und Werkzeuge kennen und weißt genau, welche Du für welche Werkstückanforderungen auswählen musst. Außerdem erlernst Du alles über Prüfpläne und Prüfvorschriften, damit Du die Qualität Deiner Werkstücke auch entsprechend kontrollieren kannst.

Du kennst alle Bestimmungen und Sicherheitsregeln, die in Deinem Betrieb gelten und die beim Arbeiten mit elektrischen Geräten wichtig sind und weißt, welche Arbeitsschutz‐ und Unfallverhütungsvorschriften es gibt, damit Du sicher arbeiten kannst. Du solltest ein technisches Verständnis haben, um Dir die Werkstücke, die Du produzierst, auch richtig vorstellen zu können. Außerdem weist Du eine hohe Hand‐ und Fingergeschicklichkeit auf.

Fachkräfte für Metalltechnik mit Fachrichtung Zerspanungstechnik…

  • Sind in Industriebetrieben, bei Herstellern von Geräten, in Unternehmen der Drahtindustrie und bei Herstellern von z. B. Toren und Geländern bis hin zu Betrieben für Schweißtechnik tätig.
  • Stellen einzelne Bauteile in Serien‐ oder Einzelfertigung her
  • Fertigen komplette Baugruppen für den Maschinen- oder Fahrzeugbau
  • Arbeiten mit computergesteuerten Fräs‐, Schleif‐ und Drehmaschinen
  • Kennen Ihre Werkzeuge und Materialien und arbeiten Millimetergenau

Was bedeutet diese Ausbildung bei W. MÜLLER?

Bei uns wirst Du das theoretische Wissen in die Praxis umsetzen. Du lernst unsere Maschinen zu bedienen und weißt genau, welche Einstellungen Du für welchen Fertigungsparameter verwenden musst. Du fertigst Werkstücke und Bauteile für Extrusionsschlauchköpfe und bist bei uns immer an richtigen Aufträgen beteiligt.

Dir wird gezeigt, wie Du Deinen Arbeitsplatz richtig einrichtest und die passenden Werkzeuge, Materialien und Hilfsmittel auswählst und einsetzt.

Du arbeitest hauptsächlich mit Metall und in unserer Werkhalle, wo es auch mal laut werden kann. Dafür arbeitest Du sehr praktisch und bist genau richtig, wenn Du nicht gern den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen möchtest.

Du hast die Möglichkeit einen Einblick in all unsere Fertigungsprozesse und andere Abteilungen zu erlangen, da wir ein sehr offenes und logisch aufbauendes Fertigungs- und Montagenetz haben.

Gesetzlich gibt es keinen vorgeschriebenen Schulabschluss, um die Ausbildung antreten zu können. Bei uns ist ein Hauptschulabschluss gewünscht, aber auch keine Pflicht. Überzeuge uns von Deiner Motivation und Deinem Engagement und mache die Ausbildung unter Umständen mit Deinem Hauptschulabschluss zusammen!