Mechatroniker / Mechatronikerin

Für das Ausbildungsjahr 2019 suchen wir Auszubildende in diesem Fachbereich! Nutze Deine Chance und bewirb Dich jetzt! 
Bitte schicke dazu Deine Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen an: ausbildung(at)w-mueller-gmbh.de
Wir freuen uns auf Dich!

Erfahre hier mehr über das Berufsbild: 

Schalter an und alles läuft? Was die Bedienung angeht, sind moderne Maschinen leider nicht immer so leicht zu verstehen, ganz zu schweigen von ihrem komplexen Innenleben. Alle möglichen Maschinen und Anlagen funktionieren heute „mechatronisch“, das heißt: Sie vereinen mechanische, elektronische und digitaltechnische Komponenten. Daher sind Mechatroniker gefragte Fachleute – ob für Windräder, Maschinen, Verkehrsleitanlagen, medizinische Apparate oder Kommunikationssysteme.

Empfohlener Schulabschluss

Mittlere Reife

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre

Einsatzgebiet

Unter anderem Kunststoffindustrie

Die Aufgaben als Mechatroniker / Mechatronikerin

Mechatroniker werden in diversen Bereichen gebraucht: z. B. in der Automobilindustrie, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Elektroindustrie, in der Stahlindustrie und nicht zuletzt im Handwerk. Auch wenn sich die bearbeiteten Bauteile je nach Branche stark unterscheiden, sind die grundlegenden Arbeitsabläufe sehr ähnlich: Mechatroniker montieren, installieren und warten mechatronische Maschinen, Anlagen und Systeme, in Abstimmung mit den Kunden.

Als Mechatroniker ist man Mechaniker und Elektroniker in einer Person. Metalle schweißen und Gewinde schneiden gehört daher ebenso zum Aufgabenprofil wie Platinen löten. Wenn alle Vorarbeiten erledigt sind, baut man zu guter Letzt die einzelnen mechanischen, elektronischen, pneumatischen und hydraulischen Komponenten zum Endprodukt zusammen.


Ausbildung und Anforderungen

Abhängig vom Lehrbetrieb können die Schwerpunkte der Ausbildung mal mehr im Mechanischen, mal mehr im Elektronischen liegen. Die Grundanforderungen an angehende Mechatroniker sind jedoch weitgehend gleich – sie brauchen gute Mathe-Fertigkeiten, Informatikwissen und Technik-Verständnis. Darüber hinaus erwarten die Betriebe eine angemessene Sprachbeherrschung, eventuell auch in Englisch: um Arbeitsunterlagen zu verstehen oder mit internationalen Kunden zu kommunizieren.

Mechatroniker / Mechatronikerin ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Lehre wird dual in Betrieb und Berufsschule absolviert. Wenn die Auszubildenden sehr gute Leistungen nachweisen, kann die Abschlussprüfung vorgezogen werden. Ausbilder und Azubi müssen dafür einen entsprechenden Antrag stellen.

Mechatroniker/innen ...

  • arbeiten im produzierenden Gewerbe, vor allem in der Industrie.
  • montieren mechatronische Komponenten und Geräte.
  • installieren mechatronische Systeme, konfigurieren sie, nehmen sie in Betrieb und führen die Betreiber in die Bedienung ein.
  • warten und überprüfen mechatronische Anlagen, tauschen defekte oder fehlerhafte Bauteile aus und rüsten veraltete Anlagen um.

Was bedeutet diese Ausbildung bei W. MÜLLER?

Bei uns sind die Mechatroniker/innen echte Allrounder rund um die Mechanik und Elektronik. 
Du bist an der Montage und Inbetriebnahme von Baugruppen und ganzen Extrusionsanlagen in unserer Werkhalle beteiligt. Du arbeitest bei uns immer an richtigen Aufträgen mit.

Du führst in der Regel Neuinstallationen und Montagen durch, aber auch ab und zu Instandsetzungen und Wartungen von Gebrauchtanlagen, sowie die Inbetriebnahme von Maschinensteuerungen.

Du bist aktiv unterwegs und bei uns genau richtig, wenn Dir ein Job hinter dem Schreibtisch nicht zusagt.

Du hast die Möglichkeit einen Einblick in all unsere Fertigungsprozesse und andere Abteilungen zu erlangen, da wir ein sehr offenes und logisch aufbauendes Fertigungs- und Montagenetz haben. 
Nach der Ausbildung bist Du auch maßgeblich an Montagen und Inbetriebnahmen bei den Kunden vor Ort beteiligt. Zunächst mit einem erfahrenen Kollegen, später auch alleine. Unsere Kunden kommen aus aller Welt. Du bist also manchmal im Betrieb, oder um die Ecke bei nähergelegeneren Kunden, aber auch unterwegs in Europa und aller Welt. Du hast bei uns die Möglichkeit, auch in der Elektro-Abteilung mitzuarbeiten, weil diese beiden Gewerke in unserem Unternehmen sehr eng miteinander verknüpft sind.

Eine aufgeschlossene Art und die Fähigkeit, Dich in ein Team zu integrieren sind uns sehr wichtig, da wir eng zusammenarbeiten und ein gutes Verhältnis unter den Kollegen sehr schätzen.