Extrusions-Schlauchköpfe

Unsere Extrusions-Schlauchköpfe
garantieren eine hervorragende Rundumverteilung,
exakte Schmelzeführung und kurze Farbwechselzeiten
bei allen extrusionsblasfähigen Kunststoffen.
Hier unterscheiden wir zwischen:

  • Stegdornhalterköpfen zur Herstellung einschichtiger Behälter (oftmals Kanister und Großgebinde).
    Die technische Konzeption unserer Stegdornhalterköpfe garantiert eine gleichmäßige Verteilung des Materials und ist für verschiedene Kopfgrößen geeignet, mit Schlauchdurchmessern von 25 mm bis hin zu 650 mm.
  • Coextrusions Schlauchköpfen (CoEx) zur Herstellung von mehrschichtigen Behältern aus verschiedenen Kunststoffen. Dieses Verfahren bindet Barriereschichten, leitfähige Schichten, oder Bio-Kunststoffe in separaten Schichten in den Hohlkörper ein. Damit finden Sie bei uns die technische Lösung für viele besondere Anforderungen an die Artikelbeschaffenheit aus den verschiedensten Anwendungsbereichen. Für jeden dieser Anwendungsbereiche bieten wir erprobte Lösungen mit mehrschicht-Schlauchköpfen für bis zu 7 Materialschichten.

 

Wir verfügen über die größtmögliche Erfahrung im Bereich der Mehrschichtextrusion für Hohlkörper und sind der weltweit führende Anbieter von 4- und 6-Schichtsystemen zur Herstellung von Kunststoffhohlkörpern mit Barrierefunktion.
Unsere Produkte sind für den Langzeiteinsatz konzipiert und im Vergleich immer die günstigere Lösung!

SchlauchkopfØ Düse vonØ Düse bisAnzahl Schläuche bis zu
Einschicht25 mm 650 mm24
DeCo 2-Schicht25 mm650 mm24
ReCo 3-Schicht35 mm650 mm24
CoEx 3-Schicht35 mm650 mm16
CoEx 4-Schicht35 mm650 mm16
CoEx 5-Schicht35 mm650 mm16
CoEx 6-Schicht35 mm650 mm16
CoEx 7-Schicht35 mm650 mm16

Speicherköpfe

Speicherunterstützte Köpfe ermöglichen
einen diskontinuierlichen Produktionsprozess
und finden vorwiegend Verwendung bei:

 

  • technischen Teilen (wie z.B. Luftführungen, Ansaugrohren),
  • Großgebinden (wie z.B. Fässern, IBCs, Tanks)
  • Behältern mit hohen Schlauchgewichten
  • Produkten in der sequentiellen CoExtrusion (Ausstoßen verschiedener Materialien nacheinander = SeCo)
  • Verarbeitung von technischen Kunststoffen
  • Flaschen mit Farbverlauf-Effekten

      Der mit einem vorgeschaltetem Speicher ausgerüstete Schlauchkopf ist zudem durch ein integriertes Bypass-System auch für die kontinuierliche Extrusion einsetzbar, so dass hier vielfältige Anwendungsmöglichkeiten gewährleistet sind.

      Für die Herstellung von technischen Blasformteilen werden Speicherköpfe eingesetzt, welche die vom Extruder kontinuierlich bereitgestellte Kunststoffschmelze aufnehmen, zwischenlagern und zu einem definierten Zeitpunkt (diskontinuierlicher Produktionsprozess) durch einen hydraulisch betätigten Kreisringkolben herausfördern. In der Regel werden Speicherköpfe nach dem "FIFO- Prinzip" (First In, First Out) ausgelegt, so dass die Kunststoffschmelze, die zuerst durch den Extruder in den Speicherkopf gefördert wurde, auch zuerst wieder herausbefördert wird. Das Ergebnis sind gleichmäßige Verweilzeiten sowie eine hohe Temperaturkonstanz der Kunststoffschmelze.

      Speichergrößen
      400 ml
      600 ml
      900 ml
      1.200 ml
      1.800 ml
      2.500 ml
      3.000 ml
      4.000 ml
      5.000 ml
      7.500 ml
      15.000 ml
      Speichergrößen
      SK1/120/1,25 dm³
      SK1/120/1,8 dm³
      SK1/160/2,5 dm³
      SK1/200/4,0 dm³
      SK1/220/4,3 dm³
      SK1/300/6,5 dm³
      SK1/300/10 dm³
      SK2/160-320/2,5 dm³